Prof. Mag. Helga Meyer-Wagner

Prof. Mag. Helga Meyer-Wagner Präsidentin

Die Wienerin absolvierte nach ihrer Ausbildung zur Grundschullehrerin ihre Studien an der Universität und Musikakademie (heute Universität für Musik und darstellende Kunst) ihrer Heimatstadt: Lehramt in Musikerziehung und Geschichte, Mag. phil., Reifeprüfungen in Oper, Lied und Oratorium.

Künstlerische Tätigkeit:
Internationale Tätigkeit als Sängerin Helga Wagner in Oper und Konzert: 1966 Engagement an der Wiener Volksoper als Altistin, 1969-1976 als Mezzosopran am Landestheater Linz, Wechsel ins dramatische Sopranfach. Tätigkeit in Österreich, Deutschland, Holland, Italien und in der Schweiz, vorwiegend frei schaffend bis 1997 (Wiener Staatsoper und Volksoper, Salzburger und Bregenzer Festspiele, Hamburg, Düsseldorf, Würzburg, Kassel, Mannheim, Karlsruhe, Berlin, Dresden, Leipzig, Basel, Zürich, Prag u.a.).

Ihr Repertoire im Opernfach umfasst zirka 100 Partien in drei Stimmfächern. Da sie im Laufe ihrer Karriere das Stimmfach wechselte, sang sie in manchen Opern mehrere Partien: Ottavia und Poppea in Monteverdis L’incoronazione di Poppea, Marcellina und Gräfin in Mozarts Le Nozze di Figaro, Ulrica und Amelia in Verdis Un ballo in maschera, Oktavian und Marschallin in Der Rosenkavalier sowie Elektra und Klytemnestra von Richard Strauss. Besondere Erfolge hatte sie in zeitgenössischen Opern wie Katja Ismailowa in Lady Macbeth von Mzensk von Schostakowitsch, Schönbergs Erwartung, Mathis der Maler und Cardillac von Hindemith, Melusine und Das Schloss von Reimann.

Unterrichtstätigkeit:
Lehrtätigkeit: 1990 – 1993 an der Schauspielschule des Wiener Volkstheaters, seit 1992 am Konservatorium der Stadt Wien (heute KWU), seit 1993 an den Abteilungen für Sologesang und Musikpädagogik (heute Institut Antonio Salieri) der Musikuniversität. 1995 führte sie am Konservatorium das Fach Ensembleübungen ein: Studierende erarbeiteten musikalisch und szenisch Opernquerschnitte, die sie auch in Schulen aufführten. Die Schuljugend war vom Erlebnis Oper hautnah begeistert, wie zahlreiche Rückmeldungen bewiesen. Bis heute wird sie immer wieder eingeladen, ihr bewährtes Projekt in Workshops und Sommerkursen durchzuführen und begabte junge Menschen auf die Realität des Opernbetriebes vorzubereiten.

Helga Meyer-Wagner ist Gründungsmitglied und Präsidentin von EVTA-Austria (Bund österreichsicher Gesangspädagogen) sowie Redakteurin der Fachzeitschrift vox humana, die von BDG und EVTA-Austria gemeinsam herausgegeben wird. Für ihre Verdienste um die Vermittlung kultureller Werte wurde sie 2014 mit dem österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet.

E-Mails an helga.meyer-wagner@evta.at

Fachzeitschrift zu Pädagogik, Kunst und Physiologie von Stimme und Gesang

Die Fachzeitschrift zu Pädagogik, Kunst und Physiologie von Stimme und Gesang; gemeinsam herausgegeben von BDG und EVTA-Austria.
zur Detailinfo