EVTA-Austria

Bund österreichischer Gesangspädagogen

Die EVTA-Austria versteht sich als Interessensvertretung von Gesangspädagogen, Stimmbildnern und fachverwandten Berufen.

Palais Garnier, Paris“ von MustangJoe CC0
Szenenphoto aus dem Barbier von Sevilla“ von WikimediaImages CC0
Billy Ray Cyrus mit Miley Cyrus“ von Pixabay User 12019 CC0
Hört ihr mich!?“ von Free-Photos CC0
Katherin Jenkins mit Wallisischem Knabenchor“ von Ron Porter CC0
Maria Bayo mit Orchester“ von WikimediaImages CC0
Shubi-du-wap“ von pxhere CC0
Alena RomanovaAlexandr CC0
Lied mit Gitarreagnessatalalaev0 CC0
On the Show“ von Tomasz Mikołajczyk CC0

Im Juni 2000 wurde der Bund Österreichischer Gesangspädagogen (BÖG) als Interessensvertretung von Gesangspädagogen, Stimmbildnern und fachverwandten Berufen gegründet.

2001 wurde unsere Vereinigung in die Dachverbände European Voice Teachers Association (EVTA) und International Congress of Voice Teachers (ICVT) aufgenommen.

2006 beschlossen wir in unserer Hauptversammlung die Umbenennung in EVTA-Austria. Obwohl wir die deutsche Bezeichnung „Bund Österreichischer Gesangspädagogen“ als Zusatz beibehalten, soll durch das neue Auftreten die Einbettung unserer Organisation in den europäischen Dachverband dokumentiert werden.

Wie Sie bei uns Mitglied werden können, erfahren Sie auf der der Seite Mitgliedschaft. Dort haben Sie auch einen direkten Link zum Antragsformular.

Wer im Verein was macht, erfahren Sie auf den Über uns Seiten.

Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen entnehmen Sie der Seite Aktuelles.

Berichte zu unseren Veranstaltungen finden Sie in den Reminiszenzen.

Infos zu unserer Fachzeitschrift vox humana, die wir gemeinsam mit dem BDG und dem Scheizer Verband EVTA.CH herausgeben, erhalten Sie auf der Seite vox humana.